18.04.2017

[#fotoprojekt17] In der Nähe

Ich bin ein absolutes Frühlingskind. Ich bin im Frühjahr geboren und ich bewundere diesen ewigen Neuanfang allen Lebens, den wir im Frühling beobachten dürfen. Die Sonne beglückt uns mit vielen, endlich wärmenden Sonnenstrahlen. Das Grün kehrt in die Natur zurück. Knospen wachsen an Bäumen und Sträuchern. Die Blumen kämpfen sich zurück an die Erdoberfläche. Überall sind bunte Farben zu sehen, zwitschernde Vögel zu hören und frische, belebende Düfte zu riechen. 


Leben kehrt in die Natur zurück. Die Tiere suchen die Nähe ihrer Artgenossen und gehen frohen Mutes auf Brautschau. Auch in unseren Städten sind irgendwie einfach wieder mehr Menschen unterwegs. Jeder sucht Nähe. Ich genieße es an den schönen Sonnentagen abends mit dem Hund länger unterwegs zu sein. Die Natur befindet sich jeden Tag im Wandel.  Es gibt keinen Stillstand. Gerade jetzt im Frühjahr ist das sehr deutlich zu sehen. Gestern trug ein Baum noch Knospen, heute wird dieser von lauter jungen Blättern geschmückt. Es geht voran. Immer, irgendwie. 




Um die Schönheit der Natur zu sehen, muss ich keine Weltreise unternehmen. Ich brauche nur Zeit, um mit offenen Augen und wachem Gemüt spazieren zu gehen. Meine Kamera ist dabei ein Hilfsmittel, welches mich lehrt, mich auf andere Blickwinkel zu konzentrieren. Die Schönheit auch in kleinen Dingen zu finden. Im Nahen und nicht im Fernen. 




All diese Bilder sind in meiner unmittelbaren Nähe entstanden, ein kleines Gebiet in dem ich täglich, kreuz und quer mit meinem Vierbeiner unterwegs bin. Einige mögen es vielleicht als langweilig empfinden, immer und immer wieder "das Gleiche" zu sehen. Ich hingegen kann gar nicht genug davon bekommen. Es ist dieses Gefühl was mir nahe geht, dieses Gefühl angekommen zu sein.








Anne hat das Fotoprojekt ins Leben gerufen. Auch wenn dieser Beitrag ursprünglich gar nicht für das Fotoprojekt geplant war, finde ich diesen doch sehr, sehr passend für das Thema Nähe.  Mehr Interpretationen von Nähe, kannst du auf Annes Blog vom-landleben.de bestaunen.

Kommentare:

  1. Der Post passt echt toll zum Projekt! Nahaufnahmen der Natur liebe ich ja, aber auch die Distanz zur Heimat ist natürlich etwas, was schöne Orte besser macht, wenn sie so gering wie möglich ist. Daran hatte ich bei dem Thema noch gar nicht gedacht.
    Den Frühling mag ich übrigens auch, aber den Sommer wegen mehr Wärme etwas doller ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tabea.
      Der Sommer hat auch ganz viele Pluspunkte! Allerdings genau wie der Herbst und auch der Winter. Im Grunde mag ich jede Jahreszeit, jede hat für sich genommen ihren eigenen Charme und ihre eigenen Vorteile. :)

      Viele liebe Grüße
      nossy

      Löschen
  2. achhh, die farben und das licht! und der kleine hoppelhase *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süß, dass Hässchen, gelle :)

      Löschen
  3. Ich liebe den Frühling auch so sehr! Freue mich immer wieder jedes Jahr, wenn die ersten Bäume Blätter bekommen und die ersten Blumen blühen. Ich genieße zur Zeit auch jeden Sonnenuntergang, zwar habe ich keinen Hund, setze mich aber so oft auf den Balkon dafür.
    Die Bilder passen super zum Text und sind wirklich schön geworden! :-)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Viele liebe Grüße, Anna
    https://wwwannablogde.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir auch so geht.
      Lieben Dank und genieße das Wochenende!

      Viele Grüße, nossy

      Löschen
  4. Hallo nossy,
    das sind wirklich wunderschöne Bilder, die ganz ganz viel Lust auf den Sommer machen. :)
    Liebe Grüße aus HH

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte!
      Alles Gute, nossy

      Löschen
  5. In der Nähe bleiben - nicht elendig weit zu Reisen für schöne Bilder. Die Schönheit in der Nähe suchen, denn es gibt auch ohne besondere Spots immer tolle und schöne Dinge zu entdecken. Da kann auch mal das Kleeblatt zur Orchidee werden, wenn man es nah an sich ran lässt und mit dem Herzen einfängt. Dein kleiner Waldspaziergang gefällt mir. Ich gehe auch meistens ohne wirkliches Ziel los, denn dann findet man die wahren Schätze ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sprichst du wahre Worte!
      Liebe Grüße, nossy

      Löschen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.