21.04.2016

[Lesezeit] Valhalla von Thomas Thiemeyer

2015. Spitzbergen – der nördlichste Siedlungspunkt der Menschheit. Eine Welt aus Eis und Schnee, überschattet von vier Monaten Polarnacht. Dort plant Archäologin Hannah Peters, geheimnisvolle Strukturen unter dem arktischen Eis zu untersuchen: Das Abschmelzen der Gletscher hat mutmaßlich Fundamente eines mythischen Nordreiches zutage gefördert. Doch Hannah ist nicht die Erste, die diese Ruinen erkundet ...
1944. Im annektierten Norwegen, fernab jeder Siedlung, reift ein Projekt, das grauenvoller ist als alles, was Menschen je ersonnen haben. Eine biologische Zeitbombe, verborgen unter dem ewigen Eis. Ihr Codename: Valhalla.

Bild und Kurzbeschreibung: www.amazon.de


"Stromberg? Stromberg."
Viktor zog die Stirn in Falten. "Bei dem Namen klingelt etwas bei mir."
"Kein Wunder. Er ist einer der reichsten Männer der Erde. Erdöl, Medien, Immobielien. Ein passionierter Sammler von Artefakten und archäologischen Schätzen. Ich bin sicher, er und sein Team wussten nichts von der Gefahr, als sie sich unter das Eis begaben."
"Moment", hakte Viktor nach. "Es war jemand da unten?"
Fradkov nickte.
"Und?"
"Alle tot. Und das binnen weniger Stunden."
"Heilige Scheiße!"

Spitzbergen, ein Land auf dem schon oft mein Blick beim betrachten der Weltkarte fiel, eine unmenschliche Gegend. Ein grandioser Ort für Mythen und Legenden.
Valhalla ist eine Geschichte die es versteht immer wieder einen spannenden Punkt nach dem anderen zu übertreffen. Zwischendrin gibt es ein kleines Tief wie ich finde, was für meinen Geschmack ruhig etwas kürzer hätte geraten dürfen. Aber dann ab etwa der Hälfte des Buches überschlagen sich wieder die Ereignisse und das eigentliche, echt spannende Abenteuer beginnt.

Die Charaktere sind alle individuell ausgearbeitet und Thiemeyer gibt mir als Leserin die Chance diese etwas näher kennen zu lernen. Einzig fragte ich mich: müssen die alle aus einem anderem Land, bzw. Kontinent stammen? Nun denn, um John bleibt auch bis zum Schluß ein offenes Geheimnis.

Beim lesen dieses Buches kam mir öfters der Gedanke, dass das sicher ein toller Film wäre. Hier gibt es ziemlich viel Stoff der so einige Emotionen bedient.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.