05.03.2015

[Lesezeit] Der letzte Drache von Marcus Schneider


Der junge Doktor der Geschichte Baldur von Hohenstein ist einem Geheimnis auf der Spur. Er hat Hinweise entdeckt, dass es noch Drachen gibt, lebende Drachen. Just zu der Zeit treten zwei erschreckend gut aussehende Frauen in sein Leben, die modebewusste Ella und die sportliche und draufgängerische Lara. Ist das Zufall? Bald findet er heraus, dass er einer jahrtausendealten Geheimbruderschaft angehört. Und das er mächtige Feinde hat. So gerät er in ein Abenteuer, das sein Leben für immer verändert. 
Bild und Kurzbeschreibung: www.amazon.de





»Glück gehabt. Darf ich dich darauf auf einen Tee einladen?«

»Oh, ja gerne. Was hast du denn da? Meine Lieblingssorte ist Himbeere Maracuja aber manchmal trinke ich auch Vanille Roibusch Zitronengras. Vor kurzem hatte ich mal Jasmin Sahne Aloe Vera. Das war auch super, da konnte man in dem kalten Tee seine Hände baden und die Haut wurde ganz weich.« Baldur wurde ganz blass, was hatte er da bloß angezettelt?
»Aber mein Lieblingstee ist im Moment die neue Serie von Mondtor. Ich liebe ›Kümmer dich um nichts und entspanne‹ und auch den neuen ›Er gibt dir ein wohliges Gefühl wie eine schnurrende Katze‹. Also wenn du von denen einen hättest?« Ella strahlte ihn fragend an.
Baldur räusperte sich.

»Ähem, die sind grad aus. Ich hab einen japanischen Sencha?«

»Einen was? Das ist doch so ein grüner ohne Geschmack?«

Baldur lobte sich für seine eiserne Selbstbeherrschung. 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.