27.01.2014

Wintereinbruch

Da ist er nun, der Winter den keiner haben wollte und doch viele heimlich herbei gesehnt hatten. Nicht nur wir hüllen uns in dicke Klamotten auch der ein oder andere Vierbeiner gehört dazu. Meiner hat leider kein wärmendes Unterfell, und da sein goldenes Haupthaar nun ein wenig zu kurz für die gefühlten -15° ist, musste er seit Ende letzter Woche ein Mäntelchen tragen!


Glücklich war er anfangs nicht sonderlich wie man sehen kann, aber kaum dass wir draußen waren und die ersten richtigen Geh- und Bewegungsversuche unternommen wurden, wurde das wärmende Teil äußerst schnell akzeptiert. Mittlerweile kann er draußen in dem Ding schon genauso rumtollen wie ohne - zu seiner Freunde und zu meiner. :)

Besonders lange soll die Kälte und der Schnee nicht bleiben (glaube ich), also machen wir es den Hunden mal nach und freuen uns einfach ein wenig über das schöne nasse Weiß vom Himmel.

Kommentare:

  1. Oh ist das putzig! Ich finde, diese kleine Jacke steht ihm besonders gut. :-)
    Ich bin immer völlig verwirrt, wenn ich auf allen Blogs lese, dass ihr Schnee habt. Hier ist keine einzige Flocke gefallen und heute strahlt der Himmel blau und die Sonne scheint mit ins Gesicht. Es ist quasi schon Frühling. ^^
    Also frühlingshafte Grüße an euch, Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooo viel Schnee haben wir auch nicht bekommen, für einen Schneemann reicht es leider noch nicht. ;) aber unabhängig davon, war es trotzdem eisig und glatt.

      Löschen
  2. tatsächlich waren diese mäntelchen sehr verpönt. aber es ist in vielen fällen wirklich hilfreich, wenn der hund eines trägt.
    süss schaut er aus!
    gglG

    AntwortenLöschen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.