31.01.2013

Whoopies



Sie sehen nicht nur lecker aus, sie sind auch wahnsinnig lecker! Whoopies eignen sich als ganz besondere Leckerei zum Kaffee, zum Verschenken und auch einfach so für Zwischendurch.
Der Keks ist fluffig, weich und hinterlässt den Eindruck gerade eine kleine Kuchenspezialität verspeisen zu dürfen. Die Füllung kann je nach Geschmack und Lust variieren. Hier setzt nur eure eigene Kreativität die Grenzen.


Du brauchst

 

♡ für die Kekse:

* 120 g weiche Margarine
* 200 g brauner Zucker
* 1 EL Vanillezucker
* 1 Ei (Größe M)
* 3 EL Kakaopulver
* 250 g Mehl
* 2 TL Backpulver
* 1 TL Salz
* 150 ml Milch
♡ für die Füllung:

* 3 EL Frischkäse
* 4 EL cremige Erdnussbutter




 

 

 

So geht's

 

Die Margarine mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Das Ei unterrühren. Kakao, Mehl, Backpulver und Salz miteinander mischen. Dann die Mehlmischung abwechselnd, aber zügig mit der Milch unter die Margarinemasse rühren. Den Backofen auf 180 °C (bzw. Umluft 160 °C) vorheizen. Mit etwas Margarine zwei Backbleche bestreichen und mit Backpapier auslegen.

Den Teig portionsweise mit Hilfe von zwei Teelöffeln in gleichgroßen Häufchen auf die Backbleche geben. Achtet darauf das zwischen den Teigklecksen genug Abstand bleibt, damit diese sich gleichmäßig ausbreiten können - nur so bekommen sie eine runde Form und kleben nicht aneinander. Die Kekse nacheinander im heißen Ofen (Mitte) ca. 12 Minuten backen, bis diese nicht mehr vor Feuchtigkeit glänzen und eine optisch feste Form haben. Anschließend heraus nehmen und abkühlen lassen.

Währenddessen für die Füllung den Frischkäse und der Erdnusscreme zu einer glatten Masse verrühren. Übrigens, das Verhältnis zwischen Frischkäse und Erdnussbutter kann je nach Geschmack beliebig gewählt werden. Die Hälfte der Whoopie-Kekse mit der Füllung bestreichen und die zweite Hälfte der Kekse auflegen und leicht andrücken.

Wohl bekomms!


Geschenkidee




Die fertigen Whoopies in ein verschließbares Glas gepackt, ein nettes Bändchen drumherum und schon ist ein persönliches Geschenk geschaffen, über das sich bestimmt jeder freut. Und welches womöglich nicht lange überlebt. ;)


Kommentare:

  1. Yummy... darfst du mir gern auch zum Geburtstag schenken. ^^
    Schöner neuer Blog übrigens. Da fällt mir ein. ich muss noch den Link in unserer Linkliste ändern.

    AntwortenLöschen
  2. Ich danke recht herzlich!
    Und... vielleicht lässt sich da ja nächstes mal was machen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Lecker!!!! Ich finde es auch immer schön, wenn man etwas selbstgebackenes Verschenkt. Meine Freundin verschenkt zu Weihnachten auch immer selbstgemachte Kekse an alle möglichen Leute.

    Jetzt musst du mir mal kurz auf die Sprünge helfen.... Wie hieß denn dein geschlossener Blog???

    AntwortenLöschen

Hat dir der Beitrag gefallen? Schreib mir einen Kommentar und sag mir deine Meinung. Ich freue mich immer über ehrliche und hilfreiche Rückmeldungen.